Kronacher Weihnacht - der neue Weihnachtsmarkt in Kronach, Oberfranken - Fränkischer Christkind Markt

News, Informationen & Hintergründe

Kronacher Weihnacht 2012 - Tombola bringt 1.300 Euro Erlös für die Lebenshilfe

Dietrich Denzner und Michaela Weiss überreichten den Erlös der Tombola an die Kronacher Lebenshilfe

Spende - Der Werbebeirat der Aktionsgemeinschaft Kronach überreichte am Dienstag der Lebenshilfe Kronach e. V. eine Spende von 1.300 Euro. Dabei handelt es sich um den Erlös der Tombola vom Kronacher Weihnachtsmarkt.

Kronach- Das Geld wurde seitens der Lebenshilfe von der 1. Vorsitzenden Renate Döring sowie Geschäftsführer Wolfgang Palm entgegengenommen. Beide bedankten sich für die großherzige Spende und lobten die gute Zusammenarbeit mit der Aktionsgemeinschaft bei der Durchführung der Tombola. Diese war vom Elternbeirat sowie weiteren engagierten Eltern, deren Kinder die Dienste der Lebenshilfe in Anspruch nehmen, tatkräftig unterstützt worden. So übernahmen diese beispielsweise den Losverkauf oder die Preisübergabe. Auch die Verantwortlichen der Lebenshilfe hatten sich dabei mit eingebracht. Sehr freuten sie sich, dass es dabei 1.000 sehr schöne Preise zu gewinnen gab und dass alle Lose Abnehmer fanden.

Das Geld kommt mehreren Zwecken beziehungsweise Fachbereichen der Einrichtung zugute – so dem geplanten Wohnheim-Neubau, der neuen Außenstelle für die Frühförderung in Steinbach am Wald, der Förderschule sowie der Berufsschul-Stufe. Palm betonte, dass man auch weiterhin auf Spenden angewiesen sei. Dies gelte gerade auch für das am Kreuzberg neuentstehende Wohnheim für 24 erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung, dessen Kosten bei knapp 2,9 Millionen Euro liegen. „Davon muss die Lebenshilfe mindestens 20 Prozent, also rund 600.000 Euro, selbst tragen. Wir als kleiner Verein können diese Summe nicht allein schultern“, betonte Palm. Derzeit befinde man sich in den Ausschreibungen. Nach Ostern sollen die voraussichtlich 18 bis 20 Monate betragenden Bauarbeiten beginnen. Ende des Jahres soll der Rohbau stehen, für Anfang 2015 ist der Einzug geplant. Da die Lebenshilfe seit über 40 Jahren Menschen mit einer Behinderung - schwerpunktmäßig mit einer geistigen Behinderung - aus dem gesamten Landkreis fördert und betreut, hofft man weiterhin auf die Großherzigkeit der Bevölkerung und freut sich über jede Geldspende.

Der 1. Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft, Dietrich Denzner, sowie Michaela Weiss bekundeten, sehr gerne die Lebenshilfe zu unterstützen. Ihr Dank galt in diesem Zusammenhang insbesondere Harald Beetz. Dieser habe sich sehr für die Tombola eingesetzt und die hochwertigen 1.000 Preise vermittelt. „Wir wollten mit dem Weihnachtsmarkt zur Attraktivitätssteigerung von Kronach beitragen und etwas für die Bevölkerung tun. Da wir dies ehrenamtlich in unserer Freizeit machten, waren wir deutlich an der Belastungsgrenze. Das tolle Feedback der Besucher tat uns gut – aber eben auch solche Aktionen, mit denen wir Gutes tun konnten“,  betonte Denzner. Wie dieser ausführte, wolle man weiterhin mit der Lebenshilfe zusammenarbeiten. Eine ähnliche Aktion beziehungsweise Tombola sei auch für den Weihnachtsmarkt 2013 angedacht. hs 

Spendenkonto: Wer für den Wohnheim-Neubau spenden möchte, kann dies auf das Konto der Lebenshilfe Kronach e.V. bei der Sparkasse Kulmbach-Kronach (BLZ 771500 00) unter der Nummer: 240 100 131 tun, Verwendungszweck „Neubau Wohnheim“.

Bild: Dietrich Denzner (siebter von rechts) und Michaela Weiss (vierte von rechts) überreichten den Erlös der Tombola an Lebenshilfe-Geschäftsführer Wolfgang Palm (zweiter von rechts) sowie 1. Vorsitzende Renate Döring (sechste von rechts). Mit im Bild sind Sonderschullehrerin Nadine Hager (dritte von links), die Elternbeiratsvorsitzende der Förderschule, Katja Ruß (fünfte von links), Wohnheimleiter Hilmar Hader (fünfter von rechts) sowie Heimbewohner und Schüler der Berufsschul-Stufe.  

19.05.2015

zurück zur Übersicht

Aktionsgemeinschaft Kronach
Stern Apotheke Kronach Kanzlei Wittmann - Rechtsanwälte Radio Eins Coburg Optik Lappe Lindlein Kronach